S t u d i u m

Bachelorstudium der Psychologie

Das Bachelorstudium führt in die Teildisziplinen der Psychologie ein, beinhaltet Grundlagen- und Anwendungsgebiete und stellt ein erstes berufsqualifizierendes und zum Weiterstudium (Masterstudium Psychologie) vorbereitendes Studium dar. Jedoch erst der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums Psychologie berechtigt zur selbständigen Berufsausübung und Berufsbezeichnung als Psychologin oder Psychologe.
Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums Psychologie berechtigt dazu, unselbständig unter fachlicher Anleitung psychologische Tätigkeiten in der Berufspraxis auszuüben, ohne Führung des Berufstitels „Psychologin“, „Psychologe“. Die Ansätze für mögliche Berufsqualifizierungen liegen in den folgenden fünf gleichwertigen Basiskompetenzen, die das Studium vermitteln soll:
  • Betreuungsgrundkompetenz (professioneller Umgang mit Menschen mit psychischen Problemen)
  • Interpersonale Grundkompetenz (professioneller Umgang mit menschlichen Beziehungen)
  • Ausbildungsgrundkompetenz (professionelle Vermittlung von Wissen und Kompetenzen)
  • Methodisch-wissenschaftliche Grundkompetenz (Aufarbeiten des Forschungsstandes zu Praxisproblemen, Grundlagen der Durchführung, Analyse und Auswertung von empirischen Studien und Evaluationen)
  • Diagnostische Grundkompetenz (Grundlagen der Durchführung und Auswertung von diagnostischen Verfahren)

Das Bachelorstudium Psychologie dauert in der Regel 6 Semester und umfasst 180 ECTS-Punkte. Von den 180 ECTS-Punkten entfallen 120 auf die Pflichtfächer, 24 auf gebundene Wahlfächer, 10 auf das Praktikum, 10 auf die Bachelorarbeit und 16 sind als freie Wahlfächer zu erbringen. ECTS-Punkte geben den Arbeitsaufwand von Lehrveranstaltungen und anderen Studienleistungen wieder, wobei ein ECTS-Punkt 25 Arbeitsstunden entspricht (European Credit Transfer System). Für die freien Wahlfächer wird empfohlen, den Großteil der Lehrveranstaltungen innerhalb einer Studienrichtung (z.B. Philosophie, Informatik oder Mathematik) zu belegen.

Studienplanversionen

Zur Zeit haben wir zwei Versionen des Bachlorstudienplans: (1) Bachelor NEU, gültig seit WS 2011/12 und (2) Bachelor ALT, Version vom WS 2009/10. Studierende, die vor dem Wintersemester 2011/2012, also nach dem alten Curriculum das Studium begonnen haben, sind berechtigt, es nach den bisher für sie geltenden Vorschriften bis 30.11.2015 abzuschließen. Wird das Studium nicht fristgerecht abgeschlossen, ist die oder der Studierende für das weitere Studium dem neuen Curriculum unterstellt.
Beim Wechsel in den neuen Studienplan, können absolvierte Lehrveranstaltungen entsprechend der Äquivalenztabelle für das neue Curriculum anerkannt werden:


Zulassung zum Studium

Um zum Psychologiestudium in Klagenfurt zugelassen zu werden, muss ein Aufnahmeverfahren in Form einer Fachprüfung absolviert werden. Zusätzlich müssen die allgemeinen Voraussetzungen für ordentliche Studien erfüllt sein. Erstmals inskribierende Studierende werden nur einmal im Studienjahr - zum jeweiligen Wintersemester - zugelassen (siehe Zulassungsverordnung).

Details zu Anmeldung und Prüfung sowie alle nötigen Dokumente finden Sie unter dem Link "Für Studieninteressierte". Bei weiteren Fragen zu Zulassung, Anmeldefristen und -prozedere wenden Sie sich bitte an die Studienabteilung (studabt@uni-klu.ac.at).


Studienverlauf: Lehrveranstaltungen, Prüfungen, Auslandsstudium

Eine Liste aktueller Lehrveranstaltungen finden Sie hier. Im Intranet der Universität haben Sie die Möglichkeit Ihre absolvierten Lehrveranstaltungen im elektronischen Prüfungsbuch zu organisieren. Wenn Sie Ihre Lehrveranstaltungen den Punkten im Curriculum zuordnen, haben Sie immer einen aktuellen Überblick über die Teile des Studiums, die Sie abgeschlossen haben und die Sie noch absolvieren müssen. Informationen zur Benutzung des elektronischen Prüfungsbuches finden Sie hier.

Vorlesungsprüfungen finden an drei Terminen statt: am Ende der Lehrveranstaltung (LV), sowie am Anfang und in der Mitte des darauffolgenden Semesters. Die genauen Prüfungstermine zu Vorlesungen, zu denen Sie angemeldet (und aufgenommen) sind, werden im ZEUS bekannt gegeben. Bei spezifischen Fragen zu Prüfungsterminen und -modalitäten kontaktieren Sie den/die Tutor/in der Lehrveranstaltung (unter der LV-Beschreibung gelistet). Beachten Sie, dass für die E-Mail-Kommunikation die EDU-Addressen verwendet werden und überprüfen Sie deshalb regelmäßig ihren EDU-Email-Account. In Proseminaren werden spezifische Probleme und Themen eines Faches im Rahmen von Referaten, Diskussionen oder schriftlichen Arbeiten behandelt. Alle schriftlichen Arbeiten (Haus-, Seminar-, Abschlussarbeiten) werden einer Plagiatsprüfung unterzogen.

Ab dem dritten Semester haben Sie die Möglichkeit, sich für einen geförderten Studienaufenhalt im Ausland zu bewerben (ERASMUS-Programm). Auslandsstudien bieten eine Gelegenheit, über das reguläre Studium hinausgehende, allgemeine und fachliche Kompetenzen zu erwerben. Die BetreuerInnen der zahlreichen Universitätspartnerschaften beraten Sie bei der Zusammenstellung der Lehrveranstaltungen an der jeweiligen Partneruniversität und bei der Anrechnung der im Ausland erbrachten Leistungen im Klagenfurter Studienplan.


Praktikum

Im Rahmen des Bachelorstudiums Psychologie absolvieren Sie ein mindestens 200 Stunden umfassendes psychologisches Praktikum unter Betreuung einer Psychologin/eines Psychologen. Dafür bieten sich unterschiedliche Institutionen im In- und Ausland an, sowie am Institut für Psychologie angebotene Praktikumsplätze. Eine Liste mit bereits genehmigten Institutionen findet Sie hier. Sollten Sie Interesse daran haben, ihr Praktikum an einer hier nicht aufgeführten Institution zu absolvieren, ist dies durch eine Genehmigung evtl. möglich (siehe Praktikumsprozedere unter Richtlinien). Häufig werden Praktika in klinisch-psychologischen Einrichtungen absolviert, sowie in unterschiedlichen Forschungsprojekten innerhalb des Instituts für Psychologie oder an externen Institutionen, die psychologische Forschung betreiben. Besonders empfehlenswert ist die Überlegung, das Praktikum im Ausland zu absolvieren. (Informationen für finanzielle Förderung für Auslandspraktika finden Sie auf der Website des Büros für internationale Beziehungen (BIB) sowie auf der Website des OeAD.
Für das Masterstudium Psychologie werden 240 Stunden Praktikum verlangt. Wenn Sie planen, sich im Anschluss an das Bachelorstudium für das Masterstudium Psychologie an der Universität Klagenfurt zu inskribieren, ist es möglich, die 440 Stunden zusammenhängend an einer Institution zu absolvieren.


Bachelorarbeit

Bachelorarbeiten sind eigenständige, schriftliche in weitem Sinne empirische Arbeiten, die im Rahmen des Betreuungskurses zur Bachelorarbeit abzufassen sind. Der Umfang wird sich in der Regel zwischen 45 000 und 75 000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) bewegen. Bevor Sie die Bachelorarbeit anmelden, wird empfohlen 120 ECTS des Bachelorstudiums und das gesamte Methodenmodul abzuschließen. Lehrende vergeben auch regelmäßig Themen, die im Rahmen einer Bachelorarbeit bearbeitet werden können. Fragen Sie Lehrende, welche Themen sie aktuell vergeben.
Bachelorarbeiten können auf einer bereits fertiggestellten Seminararbeit aufbauen, können aber auch eigenständig konzipiert sein. Sie orientieren sich am Typus „kleine Studie“, müssen also nicht alle Kriterien einer abgeschlossenen empirischen Studie genügen (z.B. kleinere Stichprobe, nur Teilaspekte einer Fragestellung). Im ersteren Fall werden die Arbeiten vom (ehemaligen) Seminarleiter informell beraten; die Hauptberatung und Benotung erfolgt durch den Seminarleiter des verpflichtenden Bachelorbetreuungsseminars.

Jede Bachelorarbeit wird beim Einreichen einer Plagiatsprüfung unterzogen (Info zu Plagiaten). Dazu müssen Sie die elektronische Fassung Ihrer Arbeit auf einen zentralen Server uploaden. Das Prozedere im Detail finden Sie hier.