S t u d i u m

Allgemeine Informationen zum Studienfach Psychologie

Die Psychologie befasst sich mit dem menschlichen Erleben, Denken, Empfinden und Verhalten sowie deren Ursachen und Bedingungen. Das Studium der Psychologie an der Universität Klagenfurt hat zum Ziel, die Studierenden mit Theorien und deren Anwendungsmöglichkeiten zu diesen Sachverhalten vertraut zu machen. Es beinhaltet in seinem Curriculum die psychologischen Grundlagenfächer Allgemeine Psychologie, Biologische Psychologie, Differentielle Psychologie und Diagnostik, Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie, psychologische Methodenlehre, sowie Genderforschung. Neben der Vermittlung theoretischen Basiswissens stellen die Lehrveranstaltungen in den Anwendungsfächern wie Klinische- und Gesundheitspsychologie, Pädagogische Psychologie, sowie Gruppendynamik und Organisationsentwicklung, verstärkt Praxisbezüge her. Psychologische Fachgesellschaften wie die Österreichische (ÖGP) oder Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) bieten auf ihren Internetseiten allgemeine Informationen zu den Teildisziplinen, Rahmenbedingungen des Studiums und beruflichen Möglichkeiten an.

Das Bachelorstudium Psychologie an der Universität Klagenfurt ist nach § 54 (1) UG den Naturwissenschaften zugeordnet. Jedoch definiert sich die Psychologie an der Universität Klagenfurt sowohl als Kultur- und Sozialwissenschaft als auch als Naturwissenschaft. Das Klagenfurter Modell verfolgt damit das Ziel, den einzelnen Menschen und Gruppen aus dem Zusammenwirken kulturwissenschaftlicher, sozialwissenschaftlicher und naturwissenschaftlicher Ansätze zu verstehen. Es setzt dabei dem Prinzip der Interdisziplinarität verpflichtete Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Psychoanalyse, Psychotherapie und Interventionsforschung, Kultur, Konflikt und Trauma, Lebenslange Entwicklung, Qualitativ-quantitative Methodenforschung und Kognitionsforschung.

Das Studium basiert auf den Standards wissenschaftlicher Arbeit und empirischer Forschung. Aufgrund seiner Schwerpunkte setzt es neben wissenschaftlichen Interessen sowohl soziale Aufgeschlossenheit und Kontaktfähigkeit voraus als auch die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit psychischen Konflikten und Erkrankungen, zur Selbstreflexion und zur Weiterentwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen.

Das Bachelorstudium (Überblick; Curriculum WS2011/12)
Das Bachelorstudium Psychologie umfasst 180 ECTS-Punkte und ist mit einer Studiendauer von sechs Semestern festgelegt. In der Regel sind pro Semester also 30 ECTS-Punkte zu erbringen. Im Rahmen des BSc-Studiums ist ein Praktikum im Umfang von 200 Stunden (bzw. 5 Wochen) zu absolvieren und eine Bachelorarbeit (10 ECTS) zu verfassen. Mit dem Abschluss des Studiums wird der akademische Titel "Bachelor of Science" (BSc) erworben.

Das Masterstudium (Überblick; Curriculum WS2012/13 "Neu" und Curriculum WS2009/10 "Alt")
Das Masterstudium, welches ein BSc-Studium der Psychologie oder ein fachlich gleichwertiges Studium voraussetzt, umfasst insgesamt 120 ECTS-Punkte und ist mit einer Dauer von vier Semestern festgelegt. Im Rahmen des Masterstudiums ist ebenfalls ein Praktikum (240 Stunden) zu absolvieren. Mit dem Abschluss des Studiums wird der Titel MSc (Master of Science) erworben.