Ass.Prof. Dipl.-Psych. Dr. Sven Rabung

Gesundheitspsychologie


Raum: I.2.34a
Telefon: +43 (0) 463 2700 1635 (Fax: -991635)
Email: sven.rabung [@] aau.at
Sprechstunde: nach Vereinbarung (per Mail)
Visitenkarte der Universität
 

Mein wissenschaftliches Interesse gilt der Psychotherapie- und Methodenforschung. Einen praktischen Forschungsschwerpunkt bilden an der Schnittstelle dieser Bereiche diverse eigene Studien sowie Instrumenten- und Verfahrensentwicklungen zur Untersuchung der Wirksamkeit von Psychotherapie.

Ausgewählte Publikationen:

Abbass, A., Rabung, S., Leichsenring, F., Refseth, J., & Midgley, N. (2013). Psychotherapy for Children and Adolescents: A Meta-analysis of short-term psychodynamic models. Journal of the American Academy of Child and Adolescent Psychiatry, 52, 863-875.

Leichsenring, F., Abbass, A., Luyten, P., Hilsenroth, M., & Rabung, S. (2013). The emerging evidence for long-term psychodynamic psychotherapy. Psychodynamic Psychiatry, 41, 361-384.

Liebherz, S., & Rabung, S. (2013). Wirksamkeit psychotherapeutischer Krankenhausbehandlung im deutschsprachigen Raum: Eine Meta-Analyse. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie (PPmP), eFirst

Town, J. M., Diener, M. J., Abbass, A., Leichsenring, F., Driessen, E., & Rabung, S. (2012). A meta-analysis of psychodynamic psychotherapy outcomes: Evaluating the effects of research-specific procedures. Psychotherapy, 49, 276-290.

Rabung, S., Harfst, T., Kawski, S., Koch, U., Wittchen, H.-U., & Schulz, H. (2009). Psychometrische Überprüfung einer verkürzten Version der "Hamburger Module zur Erfassung allgemeiner Aspekte psychosozialer Gesundheit für die therapeutische Praxis" (HEALTH-49). Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 55, 162-179.

Aktuelle Forschungsprojekte:

Netzwerkmetaanalyse zur Effektivität und Sicherheit psychologischer, pharmakologischer und Kombinationsbehandlungen der Borderline Persönlichkeitsstörung (BORDERNET) [gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF/Deutschland)]

Meta-analytischer Vergleich verschiedener Kriterien zur Beurteilung des Erfolgs psychotherapeutischer Interventionen am Beispiel der sozialen Phobie (SOPHO-NET-META) [gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF/Deutschland)]

Psychometrische Überprüfung der deutschen Version des Spontaneity Assessment Inventory (SAI-R) [gefördert durch den Forschungsrat der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt]

Randomisiert-kontrollierte Studie zu psychoanalytisch-interaktioneller Therapie bei Cluster B-Persönlichkeitsstörungen [gefördert durch die Heigl-Stiftung]

Metaanalyse zur Wirksamkeit von stationärer Psychotherapie [gefördert durch die Köhler-Stiftung im Stifterverband für die deutsche Wissenschaft]

Metaanalyse zum Zusammenhang zwischen Studienqualität und Behandlungsergebnissen von Psychotherapie [gefördert durch die Köhler-Stiftung im Stifterverband für die deutsche Wissenschaft]

Cochrane Review zur Wirksamkeit psychodynamischer Kurzzeittherapie [Eigenprojekt]