Univ.-Ass. MMag. phil. Daniel Wutti

Sozialpsychologie


Raum:
Telefon: +43 (0) 463 2700 1015
Email: daniel.wutti[@]uni-klu.ac.at
Sprechstunde: Di 10:00-11:00 (Voranmeldung per E-Mail erbeten)
Visitenkarte der Universität
 

Studierte Psychologie und Publizistik und Kommunikationswissenschaft in Klagenfurt/Celovec und £ódŸ, Polen. Weitere Studienaufenthalte in Russland und Slowenien. Arbeitsschwerpunkte: Marginalisierung und sozialer Ausschluss von Minderheiten und die Transgenerationalität von Traumata mit aktuellem Fokus auf Kärnten/Koroška.

Ausgewählte Publikationen:

Wutti, D. (2013). Junge Minderheitsangehörige im intrafamiliären und gesellschaftlichen Spannungsfeld. Internationale Zeitschrift für Sozialpsychologie und Gruppendynamik in Wirtschaft und Gesellschaft, 1, 26-35.

Wutti, D. (2007). Des eigenen Glückes Knecht. Über den Zusammenhang von Arbeit, Geld und Gesellschaft. In: P. Kellermann (Hg.), Die Geldgesellschaft und ihr Glaube. Ein interdisziplinärer Polylog (S. 257-260), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Wutti, D & Wutti, F. (2012). Kein Ende traumatischer Erfahrungen der Kärntner SlowenInnen nach dem 2. Weltkrieg. In: T. Heise, I. Özkan & S. Golsabahi (Hg.), Integration. Identität. Gesundheit. 5. Kongress des Dachverbands der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum e.V. (DTPPP.) 23. - 25. September 2011. Alpen-Adria Universität Klagenfurt (S. 49-54). Berlin: VWB – Verlag für Wissenschaft und Bildung.

Wutti, D. (2013). Drei Familien, drei Generationen. Das Trauma des Nationalsozialismus im Leben dreier Generationen von Kärntner Slowenen. Klagenfurt: Drava.