Meghillà der Ester

Meghillà der Ester

In: Circa 1500. Leonhard und Paola – Ein ungleiches Paar. De ludo globi – Vom Spiel der Welt. An der Grenze des Reiches. Landesausstellung 2000 – mostra storica in Lienz, Schloß Bruck, in Brixen, Hofburg Brixen und in Besenello, Castel Beseno, Besenello. Veranstaltet vom Land Tirol, der Stadt Lienz u.a. Redaktion Marco Abate u.a. – Mailand: Skira, 2000. – 539. 4°. Illustr., Bibl., Karten Objekt-Nr.: 2-20-1, S. 400.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Museo Civico Riva del Garda (Italien)
Meghillà der Ester

© Museo Civico di Riva del Garda


Behälter aus Messing und Silberfiligran,
Handschrift auf Pergamentrolle, 35 x 40 cm, zum Teil geöffnet

Meghillà der Ester ist eine der fünf meghillot der Torà. Die auf eine Pergamentrolle transkribierte Meghillà wird im Beth ha– kenesset während des Festes des Purim gelesen. Inder Meghillà wird erzählt, dass unter dem König von Persien Achashverosh im IV.Jahrhundert vorchristlicher Zeitrechnung die Juden, seine Untertanen, nachdem sie Gefahr gelaufen waren, auf Geheiß des Ministers ausgerottet zu werden, durch das Eingreifen der Königin Ester, der Gemahlin von Achashverosh, gerettet wurden. An diese Begebenheit erinnert das Fest Purim (die Glücksfälle) am 14. des Adar (im lunisolaren, jüdischen Kalender der Monat zwischen Februar und März). Dem Fest geht ein Fastentag voraus, der 13. des Adar, als der Tag, der Ester dazu bestimmte, Gottes Hilfe gegen den gottlosen Haman anzurufen.
Die Schriftrolle des Museums von Riva ist unveröffentlicht und wird wissenschaftlich untersucht. Der Behälter aus Messing und Silberfiligran zeigt eine Bearbeitung im Geschmack des 18. Jahrhunderts mit Arabesken im Wechsel mit Blumenmotiven. Ein Stück des Scharniers scheint abgeschliffen und es ist ein Datum eingeritzt, mit dem man wohl das vorherige ersetzten wollte. Das Datum lautet 5626, d. h. 1866.


Rosanna Pruccoli


Literatur: Elia S. ARTOM, La vita di Israele (Rom 1993). – A. SEGRE, Purim (Rom 1980). – Scialom BAHBOUT, Ebraismo (Firenze 1996).