Das Görzer Banner aus dem Triumphzug Maximilians I.

Das Görzer Banner aus dem Triumphzug Maximilians I.

In: Circa 1500. Leonhard und Paola – Ein ungleiches Paar. De ludo globi – Vom Spiel der Welt. An der Grenze des Reiches. Landesausstellung 2000 – mostra storica in Lienz, Schloß Bruck, in Brixen, Hofburg Brixen und in Besenello, Castel Beseno, Besenello. Veranstaltet vom Land Tirol, der Stadt Lienz u.a. Redaktion Marco Abate u.a. – Mailand: Skira, 2000. – 539. 4°. Illustr., Bibl., Karten Objekt-Nr.: 1-19-8, S. 197.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum (Innsbruck, Tirol), Bibliothek, PB 4713, Blatt 60
Das Görzer Banner aus dem Triumphzug Maximilians I.

© Foto Frischauf, Innsbruck


1512-1518 (Original), Nachdruck 1883-1884
Holzschnittwiedergabe , 462 x 605 mm (Blatt)

Im Zug der Banner der österreichischen Erblande (Nr. 57-76) scheint auch die Standarte mit dem Görzer Wappen auf. Im Bannerfeld steht rechts das Görzer Wappen mit Helmzier. Links steht eine Frau mit der Görzer Fahne; auch ihr Kleid ziert das Görzer Wappen.
Kaiser Maximilian I. und Johannes Stabius erarbeiteten das Programm zum Triumphzug. Die 134 (abweichend auch 135 bis 140) Holzschnitte sind 1516-1518 nach Entwürfen von Jörg Kölderer (seit 1507) und Albrecht Dürer vor allem von Hans Burgkmair, Albrecht Altdorfer, Hans Springinklee, Hans Schäufelein, Leonhard Beck gefertigt.
Vorbild für den großen Triumphzug war sichtlich der Triumph Cäsars von Andrea Mantegna (in Hampton Court) sowie die Holzschnittfolgen in seiner Nachfolge. Nach dem 1512 von Maximilian I. seinem Sekretär Marx Treitzsaurwein diktierten Programm wurde ein Miniaturpergamenttriumphzug von Albrecht Altdorfer geschaffen.


Gert Ammann


Literatur: Kaiser Maximilian I. Triumph. Hrsg. von Franz Schestag. In: Jahrbuch der kunsthistorischen Sammlungen des allerhöchsten Kaiserhauses I (1883), S. 154ff. – vgl. Ausstellung Maximilian I. Innsbruck. Katalog der Ausstellung vom 1. Juni bis 15. Oktober 1969. Herausgegeben vom Kulturreferat des Landes Tirol. Für den Inhalt verantwortlich Erich Egg (Innsbruck 1969), Kat.-Nr. 513. – Das Bildnis Kaiser Maximilians I. auf Münzen und Medaillen. Ausstellung des Tiroler Landeskundlichen Museums im Zeughaus Maximilians I. in Innsbruck vom 13. Mai bis 30. September 1992 (Innsbruck 1992), S. 324-331.