Votivstatue des Grafen Leonhard von Görz

Votivstatue des Grafen Leonhard von Görz

In: Circa 1500. Leonhard und Paola – Ein ungleiches Paar. De ludo globi – Vom Spiel der Welt. An der Grenze des Reiches. Landesausstellung 2000 – mostra storica in Lienz, Schloß Bruck, in Brixen, Hofburg Brixen und in Besenello, Castel Beseno, Besenello. Veranstaltet vom Land Tirol, der Stadt Lienz u.a. Redaktion Marco Abate u.a. – Mailand: Skira, 2000. – 539. 4°. Illustr., Bibl., Karten Objekt-Nr.: 1-19-4, S. 196. Abbildung S. 94.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum (Innsbruck, Tirol), Kunstgeschichtliche Sammlungen, P 46
Votivstatue des Grafen Leonhard von Görz

© Foto Frischauf, Innsbruck


Um 1470
Brunecker Bildschnitzer
Wachs über Holzkern, Höhe 137 cm, vollrund

Die Figur zeigt Leonhard kniend mit zum Gebet gefalteten Händen. Das Antlitz und die Hände sind sichtbar aus Holz geschnitzt und gefasst, die übrigen Teile wie Haare, Mantel mit Pelzkragen und Hut sind aus Bienenwachs modelliert und über einen Holzkern gezogen. Die Rückseite der Figur ist voll ausgebildet und war von rückwärts einsehbar. Die Skulptur war bis 1897 in der Kirche St. Sigmund im Pustertal an der linken Chorwand angebracht. Nach der Tradition weisen diese Votivfiguren das Lebendgewicht des Dargestellten auf. Durch die Wachsmodellierung konnte dieses leichter erreicht werden. Die Votivfiguren lassen die Persönlichkeit des Stifters in ewigem Gedenken und durch ihre exponierte Stellung nahe des Allerheiligsten präsent sein.
Als Werk eines Pustertaler Bildschnitzers reiht sich die Figur in die Gruppe von Skulpturen des Meisters der Sonnenburger Küniglaltäre und der Tafelbilder des Simon von Taisten ein (vgl. Adeliger in der Gregorsmesse).



Gehe zu: Gregorsmesse


Literatur: Robert STIASSNI, Ueber Wachsfiguren mit Beziehung auf eine seltsame Votivstatue. In: Kunstfreund 16 (1900), S. 73-86. – Julius von SCHLOSSER, Geschichte der Porträtbildnerei in Wachs. In: Jahrbuch der kunsthistorischen Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses 29 (1919), S. 212. – Theodor MÜLLER, Zur Erforschung der spätgotischen Plastik Tirols. In: Veröffentlichungen des Museum Ferdinandeum 20/25 (1947), S. 84f. – Gert AMMANN, Votivstatue des Grafen Leonhard von Görz, um 1470. In: SammelLust. 175 Jahre Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum. Red. von Gert Ammann, Ellen Hastaba (Innsbruck, Wien 1998), S. 167.