Grabplatte des Grafen Leonhard von Görz in Lienz

Grabplatte des Grafen Leonhard von Görz in Lienz

In: Circa 1500. Leonhard und Paola – Ein ungleiches Paar. De ludo globi – Vom Spiel der Welt. An der Grenze des Reiches. Landesausstellung 2000 – mostra storica in Lienz, Schloß Bruck, in Brixen, Hofburg Brixen und in Besenello, Castel Beseno, Besenello. Veranstaltet vom Land Tirol, der Stadt Lienz u.a. Redaktion Marco Abate u.a. – Mailand: Skira, 2000. – 539. 4°. Illustr., Bibl., Karten Objekt-Nr.: 1-19-3, S. 196.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum (Innsbruck, Tirol), Bibliothek, Dip. 947
Grabplatte des Grafen Leonhard von Görz in Lienz

© Foto Frischauf, Innsbruck


1746
Anton Roschmann
Pinsel in Grau, 340 x 205 mm

Der kaiserlich-königliche Hofbibliothekar und Historiker der Tiroler Landschaft Anton Roschmann hat in seinem im Oktober 1746 verfassten Werk Fuerstlich Goerzische Residenz-Statt Lüenz vnd dero Gegenden die Platte des Hochgrabes Leonhards von Görz in der Kirche St. Andrä in Lienz dokumentiert. Das Grab hatte König Maximilian I. gestiftet und durch den Bildhauer Christoph Geiger 1506/1507 fertigen lassen. Die Federzeichnung gibt die Figur Leonhards in vollem Harnisch mit offenem Visier unter einem Maßwerkbaldachin wieder; seitlich stehen vier Engel mit Schriftbändern und Weihrauchkesseln auf Konsolen. Das Haupt liegt auf einem Kopfkissen, seine Füße ruhen auf einem Löwen. Das Schwert hängt zu seiner Linken. Mit seiner Rechten hält er die Fahnenstange mit dem Wappen Tirols, in seiner Linken das Görzer Wappen. Gegenüber liegt das Wappen von Kärnten, seitlich des Löwen am unteren Ende ist das Wappen der Gonzaga links und das Wappen der Gara (Mutter Leonhards) rechts dargestellt. Sie nehmen auf seine Titel als Graf von Görz und Tirol sowie als Pfalzgraf von Kärnten Bezug.
Die Darstellung stimmt weitgehend mit der heute wieder teilweise vergoldeten Tumbaplatte überein.


Gert Ammann

Gehe zu: Kreuzigung Christi


Literatur: Meinrad PIZZININI, Zur Rekonstruktion des "Görzer Grabes" in der Lienzer Stadtpfarrkirche. In: Festschrift für Landeskonservator Dr. Johanna Gritsch anläßlich der Vollendung des 60. Lebensjahres. Dargebracht von Kollegen, Freunden, Schüler. Hrsg. von Franz Caramelle (= Schlern-Schriften 264, Innsbruck, München 1973), S. 231f. – Gert AMMANN, Votivstatue des Grafen Leonhard von Görz, um 1470. In: SammelLust. 175 Jahre Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum. Red. von Gert Ammann, Ellen Hastaba (Innsbruck, Wien 1998), S. 167.