Tintenfass

Tintenfass

In: Circa 1500. Leonhard und Paola – Ein ungleiches Paar. De ludo globi – Vom Spiel der Welt. An der Grenze des Reiches. Landesausstellung 2000 – mostra storica in Lienz, Schloß Bruck, in Brixen, Hofburg Brixen und in Besenello, Castel Beseno, Besenello. Veranstaltet vom Land Tirol, der Stadt Lienz u.a. Redaktion Marco Abate u.a. – Mailand: Skira, 2000. – 539. 4°. Illustr., Bibl., Karten Objekt-Nr.: 1-11-11, S. 153.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Staatliche Kunstsammlungen (Dresden, Deutschland), Kunstgewerbemuseum, 3682
Tintenfass

© Staatliche Kunstsammlungen, Dresden


Um 1500
Werkstatt des Andrea Briosco (1470-1532), genannt Riccio
Bronze
Höhe 21,9 cm

Dreieckiges Deckelgefäß auf einer Adlerklaue. Die Ecken des Gefäßes sind abgeschrägt mit gerollten Akanthusblättern. An den Seiten und auf dem Deck im Relief befinden sich männliche Maskarons, von Bandwerk umrahmt. Als Deckelknauf stehender Knabe mit Hammer in der erhobenen Hand, die linke Hand hält einen Wappenschild.
Andrea Briosco, Bronzegießer in Padua und Schüler Bartolomeo Bellanos, verfertigte neben seinem Hauptwerk, dem vier Meter hohen Osterleuchter von Sant' Antonio in Padua, vor allem kleinere Ausstattungsstücke und Gebrauchsgegenstände, wie zum Beispiel kleine Altäre Tabernakel, Leuchter, Tiere und Naturabgüsse, Plaketten und Medaillen. Beeinflusst von den Werken Andrea Mantegnas entwickelte er sich zu einer freieren Auffassung der Natur. Seine Werkstatt bestand weiter und erzeugte hauptsächlich Gebrauchsgegenstände, wobei sie immer noch Modelle Riccios verwendete.


Claudia Sporer-Heis


Literatur: Thieme-Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Bd. 1934, S. 259ff. – Kunsthandwerk der Gotik und Renaissance 13. bis 17. Jahrhundert. Katalog der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Museum für Kunsthandwerk, Schloß Pillnitz. Red. von Klaus-Peter Arnold (Dresden 1981), Kat. Nr. 190. – Das Kunstgewerbemuseum Dresden. Von der Vorbildersammlung zum Museum 1876-1907. Katalog der Ausstellung des Kunstgewerbemuseums Dresden im Albertinum vom 13. Dezember 1998 bis 14. März 1999. Red. von Torsten-Pieter Rösler (Eurasburg 1998), Kat.- Nr. 57.