Verleihung des Zollregals

Verleihung des Zollregals

In: Eines Fürsten Traum. Meinhard II. – Das Werden Tirols. Katalog der Tiroler Landesausstellung 1995 im Schloß Tirol und im Stift Stams. Redigiert von Josef Riedmann. – Dorf Tirol: Südtiroler Landesmuseum Schloß Tirol; Innsbruck: Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum 1995. 600.8°. Objekt-Nr.: 9.2, S. 272.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Haus-, Hof- und Staatsarchiv (Wien), AUR 1305 I 7
Verleihung des Zollregals

© Fotostudio Otto, Wien


1305 Jänner 7, Wien
Urkunde, Original Pergament, 40,3 x 44,3 cm, mit anhangendem Majestätssiegel König Albrechts I., Durchmesser 109 mm
Siegelumschrift: ALBERTVS DEI GRACIA ROMANORVM REX SEMPER AVGVSTVS


Abb. im Katalog von Fotostudio Otto, Wien

Der deutsche König Albrecht belehnt die Herzöge von Kärnten und Grafen von Tirol, Otto, Ludwig und Heinrich, mit den Zöllen am Lueg (nördlich des Brenners), an der Töll (bei Meran) und zu Bozen. Gleichzeitig werden Zolltarife fixiert und die Landesfürsten verpflichtet, für die Instandhaltung der Straßen und für die Sicherheit der Kaufleute und ihrer Waren innerhalb genau angegebener Grenzen Sorge zu tragen. Diese Belehnung mit den drei wichtigsten Zöllen bestätigte im Grunde nur einen schon seit längerer Zeit bestehenden Zustand, da seit Meinhard II. das ursprünglich den Bischöfen verliehene Zollregal an die Tiroler Landesfürsten übergegangen war. Diesen wurde damit der Besitz einer höchst einträglichen Geldquelle legitimiert, denn immerhin machten die Zolleinnahmen um 1300 etwa ein Achtel der Gesamteinkünfte aus.


Klaus Brandstätter


Literatur: Druck:Otto Stolz, Quellen zur Geschichte des Zollwesens und Handelsverkehrs in Tirol und Vorarlberg vom 13. bis 18. Jahrhundert (=Deutsche Handelsakten des Mittelalters und der Neuzeit 10 = Deutsche Zolltarife des Mittelalters und der Neuzeit 1, Wiesbaden 1955), S. 57ff, Nr. 6. – Literatur: Otto Stolz, Das mittelalterliche Zollwesen Tirols bis zur Erwerbung des Landes durch die Herzoge von Österreich (1363), in: Archiv für österreichische Geschichte 97 (1909), S. 590ff. – Josef Riedmann, Mittelalter. In: Fontana, Josef u.a.: Geschichte des Landes Tirol 1: Von den Anfängen bis 1490 (Bozen/Innsbruck/Wien ²1990), S. 530f.