Jagdspieß Herzog Friedrichs IV. von Österreich

Jagdspieß Herzog Friedrichs IV. von Österreich

In: Eines Fürsten Traum. Meinhard II. – Das Werden Tirols. Katalog der Tiroler Landesausstellung 1995 im Schloß Tirol und im Stift Stams. Redigiert von Josef Riedmann. – Dorf Tirol: Südtiroler Landesmuseum Schloß Tirol; Innsbruck: Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum 1995. 600.8°. Objekt-Nr.: 6.34, S. 202.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Kunsthistorisches Museum (Wien), Hofjagd- und Rüstkammer, A 32
Jagdspieß Herzog Friedrichs IV. von Österreich

© Kunsthistorisches Museum, Wien


Um 1430
Süddeutsch
Eisen, graviert, Länge 42 cm, Breite 15,7 cm
Ehemals Schloß Tirol

Eisenspieß mit kantiger Dülle und daran zwei Knebel. Dülle und Flügel besitzen eine ehemals vergoldete Gravierung mit Laubwerk, Bindenschild in Vierpaß und darüber in vertikaler Richtung die Minuskel-Inschrift "dux Federi(cus)" und "dux Austrie".
Das Stück befand sich noch im Jahre 1734 auf Schloß Tirol, wo Roschmann eine Zeichnung anfertigte. Schwere Jagdspieße dienten vornehmlich zum Abfangen von Bären und Schwarzwild, wie auch zeitgenössische Darstellungen aus dem Tiroler Raum zeigen: Bozen, Schloß Runkelstein, um 1395 (Wildschweinjagd); Trient, Adlerturm, Novemberbild, um 1400 (Bärenjagd) und Burgruine Lichtenberg, heute Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, um 1390 (Bärenjagd).


Christoph Gasser


Literatur: Anton Roschmann, Collectanea. Itinera Per Tyrolim, II (1734), 10-[10 1/2]. – Anton Roschmann, Schema Tyrolis illustratae III, 1737 (Ms. Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Dip. 954), 100. – Maximilian I. 1455-1519. Ausstellungskatalog Österreichische Nationalbibliothek Wien 1959 (Wien 1959), Kat. Nr. 477. – Europäische Kunst um 1400. Katalog Kunsthistorisches Museum Wien 1962 (Wien 1962), Kat.Nr. 560. – Österreich - Tirol. 1363 - 1963. Katalog der Ausstellung Hofburg Innsbruck. Bearbeitet von Magdalena Weingartner (Innsbruck 1963), Kat. Nr. 52. – Bruno Thomas, Ortwin Gamber, Katalog der Leibrüstkammer 1: Der Zeitraum von 500 bis 1530 (Wien 1976), S. 72f., Abb. 11. – Oswald Trapp unter Mitarbeit von Magdalena Hörmann-Weingartner, Tiroler Burgenbuch 2: Burggrafenamt (Bozen-Innsbruck-Wien 1973 und ³1980), S. 88, Abb. 51. – Jagd und Kunst. Katalog Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum 1975 (Innsbruck 1975), Kat. Nr. 172, Abb. 64.