Kaiser Ludwig der Bayer

Kaiser Ludwig der Bayer

In: Eines Fürsten Traum. Meinhard II. – Das Werden Tirols. Katalog der Tiroler Landesausstellung 1995 im Schloß Tirol und im Stift Stams. Redigiert von Josef Riedmann. – Dorf Tirol: Südtiroler Landesmuseum Schloß Tirol; Innsbruck: Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum 1995. 600.8°. Objekt-Nr.: 4.32, S. 158.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Haus der Bayerischen Geschichte (Augsburg, Deutschland)
Kaiser Ludwig der Bayer

© Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg


Um 1330
Mainz
Sandsteinrelief (Abguß), 200 x 100 cm

An der Schaufront des öffentlichen Warenlagerhauses in Mainz (1300-1317) waren die "Zinnen" in Form der sieben Kurfürsten und des römisch-deutschen Königs gestaltet. Nach der gängigen Datierung um 1330 wäre die Figur des Königs als Ludwig IV. der Bayer (1314 römisch-deutscher König, 1327 Kaiser) identifizierbar.
Als Reichsoberhaupt und Nachbar Tirols spielte der Wittelsbacher in der Tiroler Geschichte des 14. Jahrhunderts eine wichtige Rolle. Wie die Luxemburger und Habsburger hatte auch er großes Interesse am Erwerb des reichen Paßlandes. Obwohl er Heinrich, dem söhnelosen Landesfürsten von Tirol und Herzog von Kärnten, die Erbfolge in weiblicher Linie zugestanden hatte – unter der Bedingung des Mitspracherechtes bei der Wahl des Schwiegersohnes –, teilte Ludwig 1330 Tirol und Kärnten mit den Habsburgern, ohne die Tochter Heinrichs, Margarethe, und ihren Gatten Johann Heinrich von Böhmen zu berücksichtigen. Nach dem Tode Heinrichs 1335 bekamen die Habsburger den Süden Tirols und Kärnten, die Wittelsbacher Nordtirol zugesprochen. Dank Margarethes und ihres Schwagers, des späteren Kaisers Karl IV., ging aber nur Kärnten verloren. Noch ein zweites Mal versuchte Ludwig in Tirol Fuß zu fassen. Es glückte ihm, seinen Sohn Ludwig von Brandenburg mit Margarethe zu verheiraten, die sich 1341 von ihrem luxemburgischen Gatten getrennt hatte.


Josef Riedmann


Literatur: Alfons Huber, Geschichte der Vereingung Tirols mit Österreich und der vorbereitenden Ereignisse (Innsbruck1864). – Die Zeit der frühen Herzöge. Von Otto I. zu Ludwig dem Bayern I/2, Katalog (München/zürich 1980), Kat.Nr. 297. – Riedmann, Josef: Mittelalter. In: Fontana, Josef u.a.: Geschichte des Landes Tirol 1: Von den Anfängen bis 1490 (Bozen/Innsbruck/Wien ²1990), 444-453. – Heinz Thomas, Ludwig der Bayer (1272-1347). Kaiser und Ketzer (Regensburg/Graz/Wien/Köln 1993), 256, 286ff. – Ellen Widder, Itinerar und Politik. Studien zur Reiseherrschaft Karls IV. südlich der Alpen (Forschungen zur Kaiser- und Papstgeschichte des Mittelalters, Regesta Imperii 10 Köln/Weimar/Wien 1993), 53f.