Silberne Riemenzunge

Silberne Riemenzunge

In: Hunnen und Awaren. Reitervölker aus dem Osten. Katalog der Burgenländischen Landesausstellung im Schloß Halbturn vom 26. April bis 31. Oktober 1996. Begleitbuch und Katalog. Redigiert von Falko Daim. – Eisenstadt: Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung XXII/1, Kultur und Wissenschaft 1996. 488. 8°. Objekt-Nr.: 5.242, S. 332.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Archäologisches Institut AV ČR (Brno, Tschechische Republik), 594-419/63
Silberne Riemenzunge

© Nicola Sautner, Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Wien


8. Jahrhundert
35 mm. Mikulčice, Mähren, Siedlungsschicht im Westteil der Vorburg.

Vorzüglich gegossen, nachgearbeitet, mit Hintergrundpunzierung versehen und vergoldet. Die Darstellung zweier gegenübersitzender Vögel in einem Medaillon und die kleinen Palmetten kommen aus der byzantinischen Ornamentik. Es könnte sich um ein originalbyzantinisches Objekt handeln. Bruchstück.


Lumí Poláček


Literatur: Zdeněk KLANICA, Zur Periodisierung vorgroßmährischer Funde aus Mikulčice. In: Falok Daim, Lumír Poláček (Hg.), Studien zum Brugwall von Mikulčice I (Spisy archeologického ústavu AVČR Brno 2, 1995), 422. – Nad'a PROFANTOVÁ, Awarische Funde aus den Gebieten nördlich der awarischen Siedlungsgrenzen. In: Falko Daim (Hg.), Awarenforschungen II (Archaeologia Austria - Monographien 2 = Studien zur Archäologie der Awaren 4, Wien 1992), 621 und Taf. 18:3.