Eimer aus Silberblech

Eimer aus Silberblech

In: Hunnen und Awaren. Reitervölker aus dem Osten. Katalog der Burgenländischen Landesausstellung im Schloß Halbturn vom 26. April bis 31. Oktober 1996. Begleitbuch und Katalog. Redigiert von Falko Daim. – Eisenstadt: Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung XXII/1, Kultur und Wissenschaft 1996. 488. 8°. Objekt-Nr.: 5.72, S. 244.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Kunsthistorisches Museum (Wien), Antikensammlung, VII A 95
Eimer aus Silberblech

© Kunsthistorisches Museum, Wien


7. Jahrhundert
Silberblech. Getrieben und ziseliert. Höhe 25.8 cm, Gewicht 2044 g. Aus dem Schatzfund von Velikij Kutšurov (früher Kuczurmare).

Wie viele andere byzantinische Vergleichsstücke ist auch dieser Eimer mit mythologischen Szenen verziert, wobei die antike Formensprache Verwendung findet: Mars, Venus, Herkules, Minerva, Diana und Apollo sind mit ihren Attributen dargestellt. Am Boden sind byzantinische Kontrollmarken eingeschlagen, welche eine Datierung in die Regierungszeit des Kaisers Heraklios (610-641) gestatten.


Helmut Buschhausen


Literatur: Rudolf NOLL, vom Altertum zum Mittelalter. Katalog der Antikensammlung 1 (2. Aufl., Kunsthistorisches Museum Wien 1958, 1974), 83, Nr. P: 1.