Silberner Krug

Silberner Krug

In: Hunnen und Awaren. Reitervölker aus dem Osten. Katalog der Burgenländischen Landesausstellung im Schloß Halbturn vom 26. April bis 31. Oktober 1996. Begleitbuch und Katalog. Redigiert von Falko Daim. – Eisenstadt: Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung XXII/1, Kultur und Wissenschaft 1996. 488. 8°. Objekt-Nr.: 5.21, S. 220.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Staatliche Eremitage (St. Petersburg, Russland), w 826
Silberner Krug

© Staatliche Eremitage, St. Petersburg


Silber mit Vergoldung, Prägung, Gravur. Höhe 28,0 cm, Bdm 96 mm. Mala Pereščepina,Ukraine.

Die Maske am Ende des Henkels, die Delphine beim Mundsaum und der Panther sind die traditionellen Schutzsymbole. Der Panther am Henkel des Krugs erinnert an antike Traditionen und ist oft auf profanen Gefäßen als Begleiter des Dionysos dargestellt.


Vera N. Zalesskaya

Gehe zu: Silberne Schöpfkelle


Literatur: A. BANK, Byzantine Art in the Collections of Soviet Museums (Leningrad 1985), 280, Pl. 62-63. – Richard ETTINGHAUSEN, From Byzantium to Sasanian Iran and the Islamic World (Leiden 1972); 3-10, Pl. IX,29-33, Pl. X, 34-37.