Bildnis der Kaiserin Maria Blanca Sforza

Bildnis der Kaiserin Maria Blanca Sforza

In: Ausstellung Maximilian I. Innsbruck. Katalog der Ausstellung vom 1. Juni bis 15. Oktober 1969. Herausgegeben vom Kulturreferat des Landes Tirol. Für den Inhalt verantwortlich Erich Egg. – Innsbruck: Verlagsanstalt Tyrolia 1969. 112. 8°. Objekt-Nr.: 532, S. 143.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Kunsthistorisches Museum (Wien), Gemäldegalerie, 5622
Bildnis der Kaiserin Maria Blanca Sforza

© Kunsthistorisches Institut der Universität Wien


Nach Ambrogio de Predis, Hofmaler in Mailand, um 1495
Öltempera auf Fichte, 49 x 83 cm

Atelierwiederholung des Bildes im Louvre Paris. Es vertritt den Typus der lombardischen Frauenbildnisse des 15. Jahrhunderts. Predis, ein Mitarbeiter Leonardo da Vincis, war Hofmaler der Sforza in Mailand und hielt sich im Gefolge Maria Blancas 1495 in Innsbruck auf.


Erich Egg


Literatur: Th. v. FRIMMEL, Unveröffentlichte Gemälde aus der Ambraser Sammlung. In: JAK, Bd. XV (Wien 1894), S. 127ff.