Die Belagerung Kufsteins

Die Belagerung Kufsteins

In: Ausstellung Maximilian I. Innsbruck. Katalog der Ausstellung vom 1. Juni bis 15. Oktober 1969. Herausgegeben vom Kulturreferat des Landes Tirol. Für den Inhalt verantwortlich Erich Egg. – Innsbruck: Verlagsanstalt Tyrolia 1969. 112. 8°. Objekt-Nr.: 140, S. 39.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Staatliche Graphische Sammlung (München, Deutschland), 2862 (alt: 27)
Die Belagerung Kufsteins

© Staatliche Graphische Sammlung, München


Jörg Breu der A., um 1516
Tuschfeder, Durchmesser 21,5 cm
Runder Scheibenriß, darüber Aufschrift: "Kayser Maximiliani Kopfstain Krieg Bayrisch"

Die Zeichnung gehört zu einer Folge von 14 Blättern, die wahrscheinlich als Vorlage für die beim Hofmaler Hans Knoderer von Augsburg bestellten Scheiben diente, die Kaiser Maximilian in Augsburg (14. Juni 1516) durch seinen Schatzmeister Jakob Villinger bei dem Hofmaler bestellt hatte. Die Scheiben waren vermutlich für das Jagdschloß Maximilians in Lermoos am Fernpaß vorgesehen.
Die Federzeichnungen sind in Anlehnung an die Triumphzugminiaturen entstanden und von Fr. Dörnhöffer und L. Baldaß Jörg Breu dem Älteren von Augsburg zugeschrieben worden.


Erich Egg


Literatur: W. SCHMIDT, Handzeichnungen alter Meister im Königlichen Kupferstichkabinett zu München (München 1884), Tf. 124 (als H. Burgkmair). – Friedrich DÖRNHÖFFER, Ein Cyklus von Federzeichnungen mit Darstellungen von Kriegen und Jagden Maximilians I. In: JAK, Bd. XVIII (Wien 1897), S. 1ff., 47ff., Tf. XIII. – "Meisterwerke alter deutscher Glasmalerei - Scheibenrisse". Katalog (München 1947), Nr. 199.