Handtartsche für Schwertfechter

Handtartsche für Schwertfechter

In: Ausstellung Maximilian I. Innsbruck. Katalog der Ausstellung vom 1. Juni bis 15. Oktober 1969. Herausgegeben vom Kulturreferat des Landes Tirol. Für den Inhalt verantwortlich Erich Egg. – Innsbruck: Verlagsanstalt Tyrolia 1969. 112. 8°. Objekt-Nr.: 130, S. 37.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Schweizerisches Landesmuseum Zürich (Schweiz), KZ 389
Handtartsche für Schwertfechter

© Schweizerisches Landesmuseum Zürich


Süddeutsch, Ende 15. Jahrhundert, Höhe 60 cm

Aus Holz, leicht gewölbt, mit Schweinsleder und Leinwand überzogen und bemalt. Auf gelbem Grund rotes und grünes Rankenwerk, in der Mitte Blumenkelch; alles weiß erhöht. Auf der Rückseite noch Teile der Beriemung. Solche Schilde waren bei den deutschen Landsknechten in Gebrauch. Wohl Beute aus dem Schwabenkrieg, 1499. Aus dem Bestand des ehemaligen städtischen Zeughauses Zürich. Am Rand wohl ehemals acht quadratische Zierauflagen aus Metall, welche möglicherweise während der Erbeutung weggebrochen worden sind.


Erich Egg