Maria mit Kind

Maria mit Kind

In: Gotik in der Steiermark. Katalog der Steirischen Landesausstellung im Stift St. Lambrecht vom 28. Mai bis 8. Oktober 1978. Veranstaltet vom Kulturreferat der Steiermärkischen Landesregierung. Redigiert von Elisabeth Langer. – Graz: Kulturreferat der Steiermärkischen Landesregierung 1978. 344, 112. 8°. Objekt-Nr.: 126, S. 143.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Benediktinerstift St. Lambrecht (Steiermark)
Maria mit Kind

© Dr. Woisetschläger, Graz


Meister der Brucker Martinstafel; 1517
Tempera auf Holz; guter Erhaltungszustand. Maße: 176 x 93 cm. Ehemals am Laienaltar des Lettners der Stiftskirche aufgestellt gewesen.

Maria in weitem roten Mantel, das Kind am rechten Arm, steht auf einer mit den Spitzen nach unten weisenden Mondsichel, geschmückt mit den Insignien der Himmelskönigin. Ober ihr zwei fliegende Engel mit wildflatternden Gewändern und wehenden Haaren, die Schwert und Lilie halten als Zeichen der Königsgewalt und der Jungfräulichkeit. Im unteren linken Bildeck kniet der Stifter Abtkoadjutor Valentin Pierer von St. Lambrecht (1518 bis 1541), vor ihm im Blattkranz auf rotem Feld sein Wappen, ein Birnbaumzweig mit den Initialen VP. In den Spruchbändern um die Marienfigur die Inschriften: VIRGO. DECUS. MUNDI. REGINA. COELI. PREELECTA. UT. SOL. PULCHRA. LUNARIS. UT. FULGUR. AGNOSCE. O (MN)ES. TE. DILIGENTES. bzw. AUDI. NOS. NAM. TE. FILIUS. NICHIL. NEGA (N)S. HONORAT. SALVA. NOS. JESU. PRO. QUIBUS. VIRGO. MATER. T. ORAT. An alten Rahmen an der unteren Leiste: VALENTINUS COADIUTOR ANNO DOMINI MDXVII.
Frühestes in der Steiermark erhaltenes Werk des Meisters der Brucker Martinstafel, wahrscheinlich eine Art Probearbeit für den Abt, der ihn hierauf mit einigen Aufträgen für das Stift betraute.


Peter Krenn


Literatur: Otto BENESCH, Die Tafelmalerei , a. a. 0., S. 147. – Othmar WONISCH, Die Kunstdenkmäler des Benediktinerstiftes St. Lambrecht (= Österreichische Kunsttopographie XXXI, Wien 1951), S. 119f. – Peter KRENN, Die Wunder von Mariazell und Steiermark, in: Katalog zur Ausstellung "Die Kunst der Donauschule 1490-1540" (St. Florian/Linz 1965), S. 167.