Porträt Franz Carl Weidmann, um 1840

Porträt Franz Carl Weidmann, um 1840

In: Die Eroberung der Landschaft. Semmering – Rax – Schneeberg. Katalog zur Niederösterreichischen Landesausstellung im Schloß Gloggnitz 1992. Herausgegeben von Wolfgang Kos. Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums. N.F. 295. – Wien: Falter Verlag. 655. 4°. Objekt-Nr.: 11.12, S. 173.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Bergbau- und Heimatmuseum Reichenau an der Rax (Niederösterreich), R 106
Porträt Franz Carl Weidmann, um 1840

© Thomas Reinagl, Wien


Öl auf Leinwand, unbekannter Maler, undatiert, unsigniert, 77 x 57 cm.

Weidmann (1790-1867) war ursprünglich Schauspieler am Hofburgtheater in Wien, wandte sich aber früh der Schriftstellerei zu. 1821/22 brachte er bereits seine "Sämtlichen Werke" heraus, darunter einen Gedichtband mit Landschaftsschilderungen des Schneeberggebietes. Sein besonderes Verdienst liegt aber in seiner Arbeit als Topograf. In verschiedenen, teils reich bebilderten Werken schilderte er Landschaft und Menschen in Österreich. Er kam zumindest seit 1820 regelmäßig nach Reichenau und war mit der Landschaft, aber auch mit den hier ansässigen Menschen eng vertraut. Seine zahlreichen Schilderungen des Gebiets trugen zum touristischen Aufschwung bei. Das Porträt zeigt ihn vor einer Hochgebirgskulisse.


Robert Pap