Adlerklauen-Pokal

Adlerklauen-Pokal

In: Jagd einst und jetzt. Katalog der Niederösterreichischen Landesausstellung im Schloß Marchegg vom 29. April bis 15. November 1979. Herausgegeben vom Amt der Niederösterreichischen Landesregierung. Bearbeitet von Gerhard Winkler. Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums. N.F. 77. – Wien: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Kulturabteilung 1978. 468. 8°. Objekt-Nr.: 712, S. 455.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Steiermärkisches Landesmuseum Joanneum (Graz, Steiermark), Jagdmuseum Schloss Eggenberg, 3055
Adlerklauen-Pokal

© Steiermärkisches Landesmuseum Joanneum, Graz


Geschenk Kaiser Franz Josefs I. zum ersten Jubiläum der Schlacht von Magenta an ein Wiener Dragonerregiment (4. Juni 1901).

Deckelpokal aus Bronze. An drei Seiten Wild- und Hundköpfe mit Rubinaugen (Hund, Fuchs, Hase), Eichenlaubgerank. Am Bronzedeckel sind elf Hirschgrandln. Das Bronzegefäß wird von einer Adlerklaue gehalten, die bis oben mit kleinen silbernen Eichenblättern überzogen ist. Das silberne Postament ist mit Eicheln und Eichenlaub verziert. Durchmesser: 11,3 cm, Länge 33,5 cm.


Gerhard Winkler