Isländische Jagdfalken

Isländische Jagdfalken

In: Jagd einst und jetzt. Katalog der Niederösterreichischen Landesausstellung im Schloß Marchegg vom 29. April bis 15. November 1979. Herausgegeben vom Amt der Niederösterreichischen Landesregierung. Bearbeitet von Gerhard Winkler. Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums. N.F. 77. – Wien: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Kulturabteilung 1978. 468. 8°. Objekt-Nr.: 490, S. 407.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Österreichische Galerie Belvedere (Wien), 4068
Isländische Jagdfalken

© Österreichische Galerie Belvedere, Wien


Philipp Ferdinand Hamilton (1664-1750). Öl auf Leinwand, 91 x 98 cm, auf dem Stein rechts bezeichnet: Phil. F. T. Hamilton Caes. et. R. C. P. 1748 aet. 81.

Hamilton war einer der meist beschäftigten Maler des österreichischen Adels und kaiserlicher Kammermaler für Josef I., Karl VI. und Maria Theresia. Dargestellt sind auf diesem Bild zwei weiße isländische Jagdfalken; der eine links im Vordergrund sitzend, der zweite in der Bildmitte einen Reiher schlagend. Zur Darstellung gehören auch Falkenhäubchen und eine flache, im Hintergrund hügelige Landschaft.


Gerhard Winkler