Terra Sigillata Becher

Terra Sigillata Becher

In: Jagd einst und jetzt. Katalog der Niederösterreichischen Landesausstellung im Schloß Marchegg vom 29. April bis 15. November 1979. Herausgegeben vom Amt der Niederösterreichischen Landesregierung. Bearbeitet von Gerhard Winkler. Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums. N.F. 77. – Wien: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Kulturabteilung 1978. 468. 8°. Objekt-Nr.: 9, S. 242.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Museum Carolino Augusteum (Salzburg), VS 6
Terra Sigillata Becher

© Museum Carolino Augusteum, Salzburg


Terra Sigillata Becher mit der Darstellung von Tierjagden. Um 50, hergestellt in La Graufesenque, Südfrankreich. Höhe 12,2 cm, Durchmesser: Rand: 13,6 cm.

Sigillata-Becher des Töpfers Germanus (Stempel: Germani); gefunden 1857 im Bereich des Kajetaner Platzes, Stadt Salzburg. Fragmente, ergänzt. Auf den Fragmenten die Darstellungen einer Eber-, Löwen- und Bärenjagd. Jäger mit Netz und Schwert gegenüber einem springenden Eber, der von Speeren umflogen wird, hinter dem Jäger ein Busch, aus dem ein Hund springt, über dem Busch ein kleiner Löwe. Links ein laufender Löwe, der von fliegenden Speeren umgeben ist. Auf einem weiteren Fragment ein Jäger, der mit einem Speer einen Bären tötet, der wiederum von 3 fliegenden Speeren umgeben ist. Links daneben ein weiterer Jäger mit Speer.


Christa Svoboda


Literatur: KARNITSCH, Paul: Sigillata von Juvavum; in: Jahresschrift des Salzburger Museums C. A., 1970, S. 74, Taf. 8.