Haupt von Johannes Baptist

Haupt von Johannes Baptist

In: Schauplatz Mittelalter Friesach. Kärntner Landesausstellung 2001. Bd. II: Katalog (Die Stadt im Mittelalter. Eine kulturhistorische Ausstellung im Fürstenhof zu Friesach 2001). Herausgegeben vom Land Kärnten. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Günther Hödl. Redigiert von Barbara Maier. – Klagenfurt: Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung Kultur 2001. 311. 8°. Objekt-Nr.: 11.02, S. 196.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Narodna galerija (Ljubljana, Slowenien), NG P 90
Haupt von Johannes Baptist

© Narodna galerija, Ljubljana


Slowenien, Ende 13. Jahrhundert
Höhe 23 cm, Breite 12 cm, Tiefe 12 cm; Holz

Kopfvotive von Johannes dem Täufer wurden am Tag seiner Enthauptung (29. August) auf Holztellern am Altar dargebracht und sollten bei Erkrankungen des Kopfes und des Halses helfen.
Derartige Büsten haben sich im slowenisch-kärntnerischen Raum relativ häufig erhalten. Die zur Schau gestellte Arbeit eines unbekannten Künstlers wurde in Nadlesk nahe Stari trg bei Lož gefunden und zählt europaweit zu den ältesten Exemplaren dieser Ausformung von Johannes-Votiven.
Charakteristisch für das Werk sind die geschlossenen Augen des Enthaupteten, was eine stilistische Einordnung in den Zeitraum von der Spätromanik zur Frühgotik zulässt. Die Büste wurde wahrscheinlich stehend auf einem Teller dargebracht, der nicht erhalten ist. Vermutungen, dass es sich um einen fragmentarisch abgeschlagenen Christuskopf handelt, sind unbegründet, da die Büste auch auf der Unterfläche des Halses mit Schnitzwerkzeug bearbeitet wurde und Blutstropfen aufgemalt sind, was die ikonographische Identifikation mit Johannes dem Täufer bestätigt.


Tomislav Vignjević


Literatur: Emilijan CEVC, Gotska plastika na Slovenskem. Katalog razstave. Narodna galerija, Ljubljana, 9. oktober - 30. december 1973 (Ljubljana 1973), Nr. 5
Gotik in Slowenien. Katalog zur Ausstellung der Narodna Galerija, Ljubljana, 1. Juni bis 1. Oktober 1995. Hrsg. von Narodna Galerija Ljubljana (Ljubljana 1995), Nr. 55 (Robert Wlattnig).