Herzog Heinrich der Zänker von Bayern

Herzog Heinrich der Zänker von Bayern

In: 1000 Jahre Babenberger in Österreich. Katalog der Niederösterreichischen Jubiläumsausstellung im Stift Lilienfeld vom 15. Mai bis 31. Oktober 1976. Veranstaltet vom Bundesland Niederösterreich. Bearbeitet von Erich Zöllner, Karl Gutkas, Gottfried Stangler, Gerhard Winkler. Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums. N.F. 66. – Wien: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Kulturabteilung 1976. XXIII, 774. 8°. Objekt-Nr.: 62, S. 195.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Staatliche Bibliothek Bamberg (Deutschland)
Herzog Heinrich der Zänker von Bayern

© Staatsbibliothek Bamberg


Großphoto aus dem Regelbuch von Niedermünster, Regensburg, Ende des 10. Jahrhunderts. Blatt 4v, 228 x 167 mm.

Die Handschrift enthält das Bild Herzog Heinrichs des Zänkers, des Vaters Kaiser Heinrichs II., der nach dem Tode Ottos II. als Vormund Ottos III. die Regierung des Reiches an sich zu bringen versuchte und von seinen Anhängern für kurze Zeit zum König proklamiert werden konnte.




Literatur: Georg SWARZENSKI, Die Regensburger Buchmalerei des 10. und 11. Jahrhunderts. Studien zur Geschichte der deutschen Malerei des frühen Mittelalters (= Denkmäler der süddeutschen Malerei des frühen Mittelalters, Leipzig 1901).
Ernst Friedrich BANGE, Eine bayerische Malerschule des 11. und 12. Jahrhunderts (München 1923).