Siegel Friedrichs II. als Herzog von Steier

Siegel Friedrichs II. als Herzog von Steier

In: 1000 Jahre Babenberger in Österreich. Katalog der Niederösterreichischen Jubiläumsausstellung im Stift Lilienfeld vom 15. Mai bis 31. Oktober 1976. Veranstaltet vom Bundesland Niederösterreich. Bearbeitet von Erich Zöllner, Karl Gutkas, Gottfried Stangler, Gerhard Winkler. Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums. N.F. 66. – Wien: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Kulturabteilung 1976. XXIII, 774. 8°. Objekt-Nr.: 733b, S. 440.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Zisterzienserstift Heiligenkreuz (Niederösterreich), Stiftsarchiv
Siegel Friedrichs II. als Herzog von Steier

© Lichtbildstelle Alpenland (Viktor Harrandt), Wien


Kopie; Rundsiegel, ungefärbtes Wachs, von einer Urkunde von 1236 (Urkundenbuch zur Geschichte der Babenberger 2, 323) im Stiftsarchiv Heiligenkreuz. Durchmesser ca. 87 mm. Münzsiegel, Rückseite. Umschrift: + FRIDERICVS ·DEI · GRACIS · DVX · STIRIE

Als Herzog von Steier führte Friedrich II. den steirischen Panther im Schild. Zum Unterschied zu seinem Vater, Leopold VI., der als steirischer Herzog den Panther auch im Banner führte (vgl. Mitis-Gall Nr. 27, 33, 37), legte Friedrich offenbar die österreichische Fahne auch in seiner steirischen Funktion nicht ab. Der Panther kommt im steirischen Wappen seit Herzog Ottokar III. († 1164) vor.




Literatur: Oskar Frhr. von MITIS, Franz GALL, Die Seigel der Babenberger (Wien 1954), Nr. 42.