Marktbuch der Stadt Grein

Marktbuch der Stadt Grein

In: Ausstellung Friedrich III. Kaiserresidenz Wiener Neustadt. Katalog der Ausstellung in St. Peter an der Sperr, Wiener Neustadt, vom 28. Mai bis 30. Oktober 1966. Herausgegeben vom Amt der Niederösterreichischen Landesregierung. Schriftleitung Peter Weninger. Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums. N.F. 29. – Wien: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Kulturreferat 1966. 436. 8°. Objekt-Nr.: 63, S. 328.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Stadtarchiv Grein (Oberösterreich)
Marktbuch der Stadt Grein

© Prof. Staudenherz, Grein


Pergamenthandschrift.
31,5 x 23,5 cm. 107 Blatt mit 17 Miniaturen. Ulrich Schreier, 1490.

Die Entstehung der Handschrift, welche die Privilegien des Marktes Grein enthält, hängt mit dem 1489 erfolgten Übergang von der landesfürstlichen Herrschaft unter jene der Herren von Prüschenk zusammen.
Aufgeschlagen ist die Miniatur mit dem Wappen der Stadt Grein.




Literatur: Kurt HOLTER, Das Greiner Marktbuch und der Illuminator Ulrich Schreier. In: Oberösterreichische Heimatblätter 3 (1949).