Grabstein des Bischofs Peter Engelbrecht

Grabstein des Bischofs Peter Engelbrecht

In: Die Zeit der frühen Habsburger. Dome und Klöster 1279-1379. Katalog der Niederösterreichischen Landesausstellung in Wiener Neustadt vom 12. Mai bis 28. Oktober 1979. Herausgegeben vom Amt der Niederösterreichischen Landesregierung. Redigiert von Floridus Röhrig und Gottfried Stangler. Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums. N.F. 85. – Wien: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Kulturabteilung 1979. 512.8°. Illustr., Karten, Stammtafeln. Objekt-Nr.: 25, S. 330.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Dom zu Wiener Neustadt (Niederösterreich)
Grabstein des Bischofs Peter Engelbrecht

© E. Mejchar, Wien


Wiener Neustadt, 1491.
Marmor-Relief, 230 x 128 x 15 cm.
Photo.

Peter Engelbrecht aus Passail in der Steiermark, Dechant der weltlichen Chorherren in Wiener Neustadt und Erzieher Maximilians I., war der erste Bischof des 1469 errichteten Bistums Wiener Neustadt. Er wurde am 10. März 1476 in seinem Amt bestätigt und 1477 von Papst Sixtus IV. in Rom geweiht. Engelbrecht, der 1491 in Wiener Neustadt gestorben ist, wurde im Dom, vor dem Hochaltar, beigesetzt. Die Grabplatte, die ursprünglich die Engelbrecht-Gruft im Chor verschloß, befindet sich derzeit an der Westwand des südlichen Querschiffarmes. Auf dieser Grabplatte aus rotem Marmor ist Peter Engelbrecht in Lebensgröße mit den Insignien seiner bischöflichen Würde dargestellt: zu seinen Füßen lehnt der von einem Engel gehaltene bischöfliche Wappenschild, auf dem eine halbe Rose und eine halbe Lilie sowie Peter Engelbrechts Initialen zu erkennen sind. Die Umschrift nennt den 17. Februar 1491 als Todestag dieses ersten Bischofs von Wiener Neustadt.


Gertrud Gerhartl


Literatur: Theodor Wiedemann, Beiträge zur Geschichte des Bistums Wiener Neustadt. In: Österreichische Vierteljahrsschrift für katholische Theologie 3 (1864), S. 515ff.
Josef MAYER, Geschichte von Wiener Neustadt, Bd. II: Wiener Neustadt in der Neuzeit (Wiener Neustadt 1927), S. 306f. u. S. 314f., Fig. 12.
Ausstellung Friedrich III. Kaiserresidenz Wiener Neustadt. St. Peter an der Sperr, Wiener Neustadt. 28. Mai-30. Oktober 1966. Veranstaltet vom Bundesland Niederösterreich (= Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums NF 29, Wien 1966), S. 306, Nr. 27.