Der dritte Krieg König Stephans des Heiligen gegen Stammesfürst Keán

Der dritte Krieg König Stephans des Heiligen gegen Stammesfürst Keán

In: Die Ritter. Katalog der Burgenländischen Landesausstellung 1990 auf der Burg Güssing vom 4. Mai bis 28. Oktober 1990. Redigiert von Harald Prickler. Burgenländische Forschungen. Sonderband. 8. – Eisenstadt: Amt der Burgenländischen Landesregierung, Landesarchiv - Landesbibliothek 1990. 338. 4° Objekt-Nr.: IX 2, S. 291.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Széchényi Nationalbibliothek (Budapest, Ungarn), Clmae 404
Der dritte Krieg König Stephans des Heiligen gegen Stammesfürst Keán

© Burgenländisches Landesarchiv und Burgenländisches Landesmuseum, Eisenstadt


Farbphoto aus der Bilderchronik (Képés Kronika).

"1004: In diesem Jahre fielen die Bulgaren unter ihrem Heerführer Keán mit einer starken Macht in Ungern und Siebenbürgen ein, sie wurden aber nach verschiedenen mit ungleichem Glücke gehaltenen Schlachten, zuletzt in Siebenbürgen auf das Haupt geschlagen, ihr Heerführer selbst getödtet, und alles ihr ansehnliches, und kostbares Gepäck erbeutet."
(K.G.v. Windisch)


Peter Krajasich