Drei Spielbretter

Drei Spielbretter

In: Die Ritter. Katalog der Burgenländischen Landesausstellung 1990 auf der Burg Güssing vom 4. Mai bis 28. Oktober 1990. Redigiert von Harald Prickler. Burgenländische Forschungen. Sonderband. 8. – Eisenstadt: Amt der Burgenländischen Landesregierung, Landesarchiv - Landesbibliothek 1990. 338. 4° Objekt-Nr.: VIII 47, S. 279.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Historisches Museum Luzern (Schweiz), HMLU 2943
Drei Spielbretter

© Historisches Museum Luzern


Turm Rothen (Schweiz), 14., 15. Jahrhundert
Kunstharzabgüsse.
a) Mühle Höhe: 27 cm, Breite: 31 cm.
b) Höhe: 28,5 cm, Breite: 31 cm.
c) Höhe: 20 cm, Breite: 31 cm.

Die drei Spielbretter wurden bei einer Restaurierung der Burg Rothen gemeinsam mit anderen Einritzungen aufgefunden, jedoch an Ort und Stelle belassen und nur abgegossen. Sie können vermutlich ins 14. oder 15. Jahrhundert datiert werden. Von den Spielen ist nur eines als Mühle identifizierbar, die beiden anderen konnten keinem uns bekannten Spiel zugeordnet werden.


Ernst Englisch, Karl Vocelka