"Waldviertler Riesenpfeife", 1910

"Waldviertler Riesenpfeife", 1910

In: Jagdzeit. Österreichs Jagdgeschichte. Eine Pirsch. Katalog der Ausstellung in der Hermesvilla im Lainzer Tiergarten vom 28. März 1996 bis 16. Februar 1997. Sonderausstellung des Historischen Museums der Stadt Wien. 209. – Wien: Eigenverlag der Museen der Stadt Wien 1996. 356. 8°. Objekt-Nr.: 18.7, S. 348.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen


Leihgeber: Österreichisches Tabakmuseum (Wien)

© Österreichisches Tabakmuseum, Wien


Josef Schneider
Holz, geschnitzt

Die sogenannte "Waldviertler Riesenpfeife" war die vierjährige Arbeit eines Allentsteiger Schnitzers. Sie wurde zur Jagdausstellung für Kaiser Franz Joseph I. aus einem einzigen Stück angefertigt und zeigt eine Allegorie auf das Haus Habsburg. Deckel: Rudolph von Habsburg übergibt einem Priester sein Pferd. Die Wappen Österreichs. Spruch: "Heil dem frommen Jäger"
Hauptstück: Rudolph I. an der Leiche Ottokars von Böhmen.
Spruch: "Laßt uns fest Zusammenhalten; in der Eintracht liegt die Macht."
Unterteil: Allegorie der Vergänglichkeit alles Irdischen.