Hirschfänger mit Schießvorrichtung

In: alles jagd...eine kulturgeschichte. Kärntner Landesausstellung im Schloß Ferlach vom 26. April bis 26. Oktober 1997. Katalogbuch. Herausgegeben vom Land Kärnten. Kärntner Landesausstellung unter Leitung von Günther Hödl und Hartwig Pucker. Redigiert von Gabriele Guntsche-Liessmann und Daniela Schurian. – Klagenfurt: Kärntner Landesausstellungsbüro 1997. XVI, 700. 4°. Objekt-Nr.: R 19.12, S. 559.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen

Leihgeber: Privatbesitz
Hirschfänger mit Schießvorrichtung

© Privatbesitz


Anonym; 2. Hälfte 18. Jahrhundert
Stahl, Messing; Länge 66 cm, Klinge: Länge 54 cm

Das ist die Kombination eines Hirschfängers mir einer kleinkalibrigen Steinschloßpistole. Der gravierte Griff hat einen Feuerschirm aus Messing. Der Knauf ist als Löwenhaupt ausgebildet. Der Griffbügel ist graviert. Das Stichblatt mit einem Flachrelief ist muschelförmig, Die Rückenklinge weist seichte Kehlungen auf.


Wilhelm Schlag


Zum Katalog: Jagdzeit. Österreichs Jagdgeschichte. Eine Pirsch