Votivspielzeug: Pferdchen

In: alles jagd...eine kulturgeschichte. Kärntner Landesausstellung im Schloß Ferlach vom 26. April bis 26. Oktober 1997. Katalogbuch. Herausgegeben vom Land Kärnten. Kärntner Landesausstellung unter Leitung von Günther Hödl und Hartwig Pucker. Redigiert von Gabriele Guntsche-Liessmann und Daniela Schurian. – Klagenfurt: Kärntner Landesausstellungsbüro 1997. XVI, 700. 4°. Objekt-Nr.: R 9.15, S. 488.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen

Leihgeber: Narodni muzej Slovenije (Ljubljana, Slowenien), P 2573
Votivspielzeug: Pferdchen

© Marco Habič, Narodni muzej Slovenije, Laibach


Podzemelj, 7. Jahrhundert vor Chr.
Ton; Länge 13,5 cm, Höhe 10 cm

Diese Tierfigur ist ziemlich grob und unverhältnismäßig angefertigt und hat angedeutete Pferdemerkmale auf dem Kopf: Mähne und Maul. Der unverhältnismäßig lange zylindrische Leib steht auf gleichmäßig dicken säulenförmigen Beinen mit gerader Stehfläche. Auf dem Übergang in die Mähne befindet sich eine kleine Wölbung. Die Oberfläche der graubraun gebrannten Figur ist löchrig.


Drago Svoljšak


Zum Katalog: Jagdzeit. Österreichs Jagdgeschichte. Eine Pirsch