Römische Trinkschale mit Szene einer Eberjagd

In: alles jagd...eine kulturgeschichte. Kärntner Landesausstellung im Schloß Ferlach vom 26. April bis 26. Oktober 1997. Katalogbuch. Herausgegeben vom Land Kärnten. Kärntner Landesausstellung unter Leitung von Günther Hödl und Hartwig Pucker. Redigiert von Gabriele Guntsche-Liessmann und Daniela Schurian. – Klagenfurt: Kärntner Landesausstellungsbüro 1997. XVI, 700. 4°. Objekt-Nr.: R 9.6, S. 486.

Zum Anfang   Zurück   Vorwärts   Zum Ende

Fenster schließen

Leihgeber: Römisch-Germanisches Zentralmuseum (Köln, Deutschland), RGM 29.1083
Römische Trinkschale mit Szene einer Eberjagd

© Rheinisches Bildarchiv, Köln


Köln; 4. Jahrhundert nach Chr.
Glas; Höhe 6 cm, Durchmesser 18,5 cm

Die Darstellung auf dieser sogenannten Eberjagdschale zeigt in einer stilisierten Landschaft mit drei Bäumen, Grasbüscheln und dem Ufer eines Gewässers einen Jäger, der sich einem anrennenden Keiler entgegenstellt, während zwei große Hunde das Tier angreifen. Gut zu erkennen ist neben der Saufeder mit Parierstange auch die Kleidung des Jägers mit großem Schulterkragen und knielangem Rock mit Gürtel. Auf dem Schalenrand ist umlaufend seitenverkehrt der sinnreiche Spruch "ESCIPE ME PLACEBO TIBI"(Nimm mich und ich werde dich erfreuen) eingraviert.


Klaus Böhme


Zum Katalog: Jagdzeit. Österreichs Jagdgeschichte. Eine Pirsch